Dinie

Jul 23 at 01:15 PM

Birgit S. Oooh... Ein Dinie - Grashüpfer...😁

Jul 23 at 12:00 PM

Heute musste ich mein Training mal wieder wegen einem akuten Lachanfall unterbrechen... Die Rotationsübung im Liegen gehört zu meinen täglichen basics, wenigstens mal kurz auf beide Seiten...als ich dann auf der ersten Seite lag musste ich an die Heuschrecke denken und beim Seitenwechsel dachte ich dann, naja, umgekipptes Nilpferd trifft es eher... Und musste mal wieder so über mich selbst lachen, dass ich aus der Übung raus musste...🤣🤣🤣

Jul 23 at 09:12 AM

Hallo Delija! Ich bin kein Fachmann und hab mit Bauchnabelbruch gar keine Erfahrung, würde aber erst mal raten, bei allen Übungen, die den Bauch mit dehnen (vor allem Hüftbeuger Übungen) sehr vorsichtig zu sein.

Auf der LuB Website gibt es einen Therapeuten Finder, vielleicht gibt's in deiner Nähe einen LuB Therapeuten der dich gezielt beraten kann:

https://www.liebscher-bracht.com/schmerztherapeuten-finden/

LG, Dinie

Jul 23 at 09:01 AM

Meiner Meinung nach: ja! Immer alle Richtungen dehnen, egal welcher Körperbereich...

Jul 23 at 08:07 AM

Stefanie „Flip“ ah, ok...wie gut dass wir dich haben und du den Überblick behältst...😁😘

Jul 23 at 08:05 AM

Hallo Steffi! Ich bin kein Fachmann, kenne aber Probleme mit den Händen....als erste "Notfall - Übung" mach die handbeuger - Übung. Fang aber ganz vorsichtig an, mit ganz geringer Intensität dehnen und ganz langsam austesten wie weit du gehen kannst. Nach meiner Erfahrung reagieren die Hände besonders empfindlich auf zu intensives Dehnen. Und die Hände unbedingt gleichmäßig von allen Seiten beüben, also ALLE Übungen aus dem Bereich Unterarm/ Hand machen. Und auch die Hände und Unterarme rollen, von den Fingerspitzen bis mindestens zum Ellenbogen. Viel Erfolg, LG Dinie

Jul 23 at 07:57 AM

Hallo Kathrin! Ich bin kein Fachmann! Ich würde es mit allen Übungen für den oberen Rücken, Schultern und Nacken probieren. Insbesondere die Brust Übung in der Ecke, die Seitendehnung und evtl die hintere- Schulter - Übung können vielleicht helfen. Evtl tut dir auch das Rollen gut. Vom Nacken runter bis an die Schulterblätter und von der Hüfte hoch bis an die Rippen (immer Richtung Herz rollen), oder mit dem kleinen Ball direkt auf den Schmerzpunkt gehen. Viel Erfolg, LG Dinie

Jul 23 at 07:48 AM

Hallo Sylvia! Ich bin kein Fachmann! Ich würde die Frage aber doch in den Kanal Fragen stellen, damit dir auch Niklas antwortet...

Ich hab mit Arthroseablagerungen keine Erfahrung, aber ich würde sagen, wenn dir der ISG Retter gut tut, dann ist es auch nicht zu viel. Mach abwechslungsreich alle Übungen für den ganzen Rücken, besonders die Rotationsübungen würde ich probieren und nutze auch den Rückenretter und den ISG Retter. Solange du immer gut im Wohlfühlbereich bleibst und nicht über deine Schmerzgrenze gehst kannst du eigentlich nicht zu viel üben... Viel Erfolg, LG Dinie

Jul 22 at 10:19 PM

Madita von Barfußschuhen hab ich gar keine Ahnung. Ich Stelle mir nur vor, dass solche Schuhe grundsätzlich gut sind, sowie barfuß laufen auch... Ich hatte eine ganze Zeit in normalen Schuhen senk- spreizfuss - Einlagen damit ich wenigstens einigermaßen noch gehen konnte. Durch die Fuß - und Wadenübungen hatte ich erstens ziemlich schnell die Schmerzen in den Füßen los und zweitens, noch bevor die Schmerzen ganz weg waren, konnte ich die Einlagen nicht mehr haben, bin ohne besser gelaufen....will sagen, vielleicht helfen dir die Fussübungen auch weiter...

Auf jeden Fall kann ich mir schon gut vorstellen, dass deine Nackenprobleme damit zusammenhängen...

Jul 21 at 05:02 PM

Madelaine die letzte Zeit war es organisationstechnisch nicht möglich, dass wir zusammen üben, auch heute nicht...er sagt zumindest, dass er täglich ein YouTube Video gemacht hat...aber immerhin befasst er sich damit, und um die Nummer am See kommt er nicht herum - Deal ist Deal...😁